22 | 11 | 2017

Neuigkeiten

Zu ihrem ersten Wandertag in diesem Schuljahr besuchten die Klassen 6a und 6b gemeinsam mit Frau Riede, Frau Buchwald, Frau Niedlich und Frau Weber den Kletterwald in Hohenfelden. Von Ungeduld und Bewegungsdrang getrieben konnten es die Schüler kaum erwarten, die verschiedenen Parcours zu erkunden.
Nach einer kleinen Einweisung durch die Pädagogen vor Ort gings dann auch schon los. Drei Stunden lang tobten sich die Schüler an den abwechslungsreichen Elementen in luftiger Höhe aus. Dabei bewiesen so einige Schüler viel Mut und Durchhaltevermögen. Der ein oder andere musste aber natürlich auch feststellen, was es bedeutet sich zu überschätzen.

Am Ende kamen alle gesund und (halbwegs) munter wieder auf dem Boden (der Tatsachen) an. Wir blicken auf einen sehr aufregenden und kurzweiligen Wandertag zurück, der den Schülern sichtbar Spaß bereitet hat!

Frau Riede

Weitere Bilder in der Galerie

 

Einigen von euch ist sicher schon aufgefallen, dass es in dieser Woche viel leerer in der Schule und auf dem Schulhof war. Das liegt daran, dass die 10. Klassen ihre Abschlussfahrt unternehmen und die 9. Klassen im Praktikum sind. Während die Schüler der Klasse 9a und 9b in einem selbstgewählten Praktikum arbeiten, sind die Schüler der Klasse 9c bei der Berufsfelderprobung im BBZ der Handwerkskammer, im BiW und im Krügerverein. Hier werden ihnen Grundlagen der Berufsausbildung in den Bereichen Garten- und Landschaftsbau, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Hochbau, Vermessung und Pflegeberufe vermittelt.

 

Auch in diesem Jahr besuchten die Schüler unserer Schule die Ausbildungsmesse der Stadtwerke Erfurt. Die Schüler der Klassen 8c, 9a, 9b und 9c informierten sich an den unterschiedlichen Ständen zur Berufsausbildung in verschiedenen Berufen und der Möglichkeit von Praktika. Es wurden erste Kontakte geknüpft und Möglichkeiten erörtert.

Außerdem gab es ein Wiedersehen mit 2 ehemaligen Schülern unserer Schule, die einen der begehrten Ausbildungsplätze bei den Stadtwerken ergattern konnten.

 

Die Schüler der Klasse 9c begaben sich gestern auf die Spuren des Reformators Martin Luther.

Der Aufstieg zur Wartburg war etwas beschwerlich, da es in Strömen regnete, aber alle nahmen es mit Humor. In der Wartburg erhielt jeder einen Audio-Guide und konnte sich über die Geschichte der Wartburg, das Leben und Wirken des Reformators Martin Luther auch anhand von vielen Ausstellungsstücken informieren. Leider regnete es auch wieder beim Abstieg nach Eisenach. Doch plötzlich hörte der Regen auf und die Jugendlichen konnten sich das Stadtzentrum bei Sonnenschein ansehen. Obwohl das Wetter sehr unfreundlich war, hat die Exkursion den meisten gut gefallen.

Frau Schertel

 

Liebe Freunde des Rollschuhlaufs!

Unter diesem Bild ist ein interessanter Artikel für euch!

Einfach klicken!